> Herzlich Willkommen im "Treffpunkt Info-Center" <

 
 
  Sport-Info Gesundheits-Tipps Technische Hilfen  
      Paralympics Athen 2004
Demowettbewerbe für Athleten mit geistiger Behinderung

Das Internationale Paralympische Komitee (IPC) wird bei den Paralympischen Sommerspielen 2004 in Athen ausgewählte Demonstrationswettbewerbe für Athleten mit geistigen Behinderungen ausrichten. Dies wurde bei einer Sitzung des IPC-Exekutivkomitees in Athen beschlossen.

„Mit diesem Schritt kann das IPC Wettkämpfe für geistig behinderte Athleten auf höchstem Niveau anbieten und gleichzeitig die Paralympics vor potentiellen Unregelmäßigkeiten im Zulassungsverfahren von geistig behinderten Athleten schützen,“ sagte IPC-Präsident Phil Craven.

Das IPC bekräftigte seine Entscheidung vom Januar 2003, Wettkämpfe für Athleten mit geistiger Behinderung bei den Paralympics in Athen nicht in das Programm der Medaillenwettbewerbe aufzunehmen. Es gebe derzeit kein verlässliches Zulassungssystem für diese Athletengruppe. An den Paralympics können nur Athleten teilnehmen, die eine Behinderung entsprechend genauer Zulassungskriterien nachweisen können.

Jos Mulder, Präsident von INAS-FID (International Sports, Federation for Persons with an Intellectual Disability), erklärte, dass die Einbeziehung von Demonstrationswettbewerben in die Paralympischen Spielen 2004 ein wichtiges Signal für die Weiterentwicklung des Sports für diese Athletengruppe sei.


Griechenland ist Partnerland der Paralympics Night 2003

Griechenland ist in diesem Jahr Partnerland der „Paralympics Night“, der Benefizgala zugunsten des Behindertensports. Die Ballnacht am 17. Oktober 2003 in der Düsseldorfer Stadthalle steht ganz im Zeichen des Gastgeberlandes der Olympischen und Paralympischen Spiele in Athen 2004.

Der griechische Ministerpräsident Konstantin Simitis wird zu diesem bedeutendsten Ereignis der internationalen paralympischen Bewegung eingeladen. Die 1200 Ballgäste können sich ein Bild von seiner Heimat machen und sich auf die Olympischen und Paralympischen Spiele im kommenden Jahr in Athen einstimmen.

In einer Grußadresse sagte der Ministerpräsident: „Wir freuen uns, Gastgeber der Paralympischen Spiele 2004 in Athen zu sein und die Spitzenleistungen im Behindertensport der Weltöffentlichkeit zu präsentieren“, so Konstantin Simitis. „Wir tragen gerne dazu bei, die fünfte Paralympics Night zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen.“ 

Die Paralympics Night unter der Schirmherrschaft von Doris Schröder-Köpf steht ganz im Zeichen Griechenlands: Vicky Leandros wird als Top-Showact auftreten, griechischer Tanz und Folklore prägen das Unterhaltungsprogramm. Mit mediterranen Genüssen stimmen sich die Gäste kulinarisch auf das Partnerland ein.
Karten zum Preis von 200 Euro sind erhältlich bei:

RUGO Kommunikation Bonn
Paralympics Night Ballbüro
Telefon: 0228/978 56-0
Fax: 0228/978 56-29
E-Mail: sekretariat@rugokommunikation.de

Auszug aus DBS Mitteilungsinfo 4/2003  

     
 
















 

 

Powered by SSW

 

Sport-Info  |  Gesundheits-Tipps  |  Technische Hilfen

zurück zum Seitenanfang
 

SSW